Kathrin Steinem B.A.

REIHENHAUSSIEDLUNG

// Baukonstruktion 5.Sem. BA // Prof. Reichardt
// mit Barbara Beering

// In Münster Angelmodde sollte in einem Neubaugebiet ein Bereich mit Passivhäusern beplant werden. Nach den baupysikalischen Prinzipien ergab sich eine kubische Form. Die Reihenhäuser sind an ihrer langen Seite zum Garten nach Süden ausgerichtet. So können im Winter die max. solaren Gewinne erzielt werden. Im Sommer schützt ein vorgeschaltetes Balkonsystem auf der ganzen Länge durch indirekte Verschattung vor Überhitzung. Zur Lichtlenkung sind Schiebeläden an den Balkonen befestigt. Der Grundriss orientiert sich in seiner Nutzung nach dem Verlauf der Sonne. So sind an der Südfassade die Aufenthaltsräume und an der Nordfassade die Erschließung, sowie die Nutzräume angeordnet. Die Reihenhäuser sind jeweils zueinander versetzt, damit eine erhöhte Privatsphäre, sowie eine dreiseitige Belichtung der Räume gewährleistet werden kann.

// Aufgabenstellung

IMPRESSUM